Noch kein Kunde bei SchönheitsGebot?

Auf SchönheitsGebot können Sie einen Preisvergleich für Ihre geplante Behandlung starten. So einen Vergleich eines anderen Kunden sehen Sie hier unten.

Wenn auch Sie günstige Angebote von top-bewerteten Ärzten und Plastische Chirurgen aus Ihrer Nähe erahlten möchten, starten Sie selbst einen kostenlosen Preisvergleich.

Preisvergleich starten So geht es

 

Ratgeber Finanzierung

Geld

Bei Problemen der Finanzierung der Behandlung nutzen Sie den Kredit-Vergleich.

Preisvergleich für Brustvergrößerung
ID-165106

In Neubrandenburg und 0 bis ca. 230 km Umgebung

Rubrik

Schönheitsbehandlung
Brust

Günstigstes Angebot

3.300,00 €

Angeboten von

docberlin

Eingegangene Angebote

Arzt Bewertungen Aktuelles Angebot*Land Labor
Gewählter Arzt
docberlin
101xx Berlin
3
(143)
3.300,00 €--
Infos:Behandlung stationär oder ambulant: stationär
Aufenthalt in Klinik oder Hotel: Klinik
Kalkulierte Zeit für Eingriff und Aufenthalt: 1 Tage

Details zur gewünschten Schönheits-Op: Brustvergroesserung

Momentane Körbchengröße 75A, manchmal 75B .. Foto 1

Zielkörbchengröße mindestens Cup C .. Foto 2

-> Aufgrund der sehr persönlichen Angaben sind weitere Behandlungsdetails nur für registrierte Ärzte einsehbar.

Weitere Informationen zu Brustvergrößerungen und Preisvergleichen im Bereich Brust auf SchönheitsGebot.

Bewertung des gewählten Arztes "docberlin" (Chirurg) für die Behandlung

Diese Behandlung hat stattgefunden und der Patient hat den Arzt folgendermaßen bewertet


Hat sich "docberlin" an den kalkulierten Preis gehalten?

3

Wie gut war die Leistung des Arztes insgesamt?

1

Wie freundlich und kompetent war das Praxisteam?

3

Würden Sie "docberlin" weiterempfehlen?

JaNein


"Meine Brustvergrößerung ist nun 1 Jahr her & nun möchte i auch endlich meine Bewertung abgeben. Das 1.Beratungsgespräch ist super verlaufen, i hatte mich vorher schon ausreichend informiert & war voller Vorfreude auf meinen neuen Busen. I habe den Arzt voll & ganz vertraut, denn er war ja kein Anfänger auf seinem Gebiet. Am OP-Tag fuhr i zur Klinik, super nettes Personal + nette Klinik... Eigentlich dachte i der Arzt läßt sich kurz vor der OP sehen um mich zu beruhigen, war dann aber nicht so! I wurde in den OP-Saal gefahren & wartete immernoch auf meine versprochene Beruhigungstablette vom Doc, die i aber dann doch nicht bekam!!!Ratz Fatz die OP war gut verlaufen & i war relativ schmerzfrei & wurde vom Personal auf mein Zimmer gebracht -> keine Spur vom Doc. Selbst am nächsten Tag als Drinagen gezogen werden sollten war er nicht vor Ort & das Klinikpersonal mußte ran.....!!!! Am selben Tag fuhr i nach Hause & erwartete das der Doc sich wenigstens mal nach meinem Wohlbefinden erkundigt ( las i in manchen Bewertungen hier ), was er aber nicht tat!!!! Nach ein paar Tagen stand Bandagen abmachen an & i versuchte den Doc zu erreichen, wegen Terminabsprache.Fehlanzeige!! Jemand vom Klinikpersonal ging ans Handy & i bat Ihn den Doc auszurichten das i angerufen habe. KEINE REAKTION den ganzen Tag & Tage später nicht. Irgendwie hab i ihn dann selbst mal erreicht & nahm den Termin wahr. Der Doc war zeitlich sehr angespannt, ließ sogar noch jemand vordrängeln (i hab eine Anfahrt von 160Kilometer!!!). Frechheit & auch so war er nicht wirklich freundlich. Nach diesem Termin hatte i keine Lust mehr so mit mir umgehen zu lassen & 160 Kilometer zu fahren um so abgefertigt zu werden !!!! Leichtes Rippling besitze i auch & i wurde nie vor die Wahl gestellt ob ÜBM o UBM. Zuguterletzt warte i bis heute auf meinem IMPLANTATPASS Doc !!!! Alles in allem keine gute Leistung Doc & ENTTÄUSCHUNG PUR was ihr Verhalten betrifft, zumal Sie damit werben -> Freundlichkeit wird bei Ihnen stets groß geschrieben. Das war wohl nichts !!!! "

Gesamt-Beurteilung:

Antwort von "docberlin":

Liebe Patientin, ich habe lange überlegt ob ich Ihre Bewertung kommentieren soll oder nicht, aber je länger ich darüber nachgedacht habe, finde ich diese unfair, und ich bin enttäuscht über Ihre Begründungen!! Um es zusammen zu fassen: Sie beklagen sich erst nach "einem Jahr", das Sie mich nicht oft genug gesehen haben, bzw. das Sie Ihren Implantatpass nicht haben, aber nicht über meine medizinische Leistung!!?? Ihre Brüste sind sehr schön, bei dem Ausgangsbefund den Sie hatten. Wenn es nicht so wäre, hätten Sie dieses hier zum Ausdruck gebracht. Also gehen wir Ihre Kritikpunkte Schritt für Schritt durch! Sie behaupten ich war vor der Op nicht bei Ihnen? : Wer hat dann die Implantatlogen bei Ihnen angemalt im Stehen, und wer hat das Honorar entgegengenommen, welches Sie vor der Operation bar bezahlt haben?? : Ich!! Sie warteten auf eine Beruhigungstablette von mir?: Ich bin Chirurg, die Prämedikation, also Beruhigung, ist Aufgabe der Anästhesie! In Ihrem Anästhesieprotokoll steht, das Sie diese " Tablette" von einer Anästhesieschwester erhalten haben. Diese Tablette scheint sehr gut gewirkt zu haben, sonst könnten Sie sich erinnern , dass ich Sie vor der Operation angemalt habe, und mein Honorar von Ihnen persönlich entgegengenommen habe!!!! Sie behaupten mich nach der Operation nicht gesehen zu haben? : Das ist normal, denn wenn ich danach zu Ihnen komme, sind Sie zwar wach und erscheinen orientiert, aber die Narkosenachwirkungen lassen Sie das vergessen und das ist normal!! Sie behaupten, ich war nicht in Ihrem Krankenzimmer nach der Op? : Ich war zur Abendvisite, aber Sie haben geschlafen, und ich ließ Sie schlafen, denn das ist wichtig nach den vielen Stress und Aufregung vor und nach der Op. Die Drainagen wurden natürlich von den Schwestern gezogen, wie es üblich ist, nachdem ich sehr früh bei Ihnen war und Sie kontrolliert habe, wie gesagt Schlafen ist das beste Heilmittel nach einer Op!! Sie behaupten, Sie konnten mich nicht erreichen nach der Op für einen Termin? Jeder bekommt am Tag der Operation den Termin zum Entfernen der Bandagen und zum Fäden ziehen. Das findet immer am 10. Tag nach der Operation statt, und Sie bekamen ein Erinnerungszettel mit Termin und Uhrzeit für den 10. Tag mit, wie bei jedem Patienten. Kann es sein, das Sie diesen verloren haben? Sie versuchten mich zu erreichen? Es tut mir leid, aber da ich meistens operiere und Patienten behandle, erreichen Sie mich nicht persönlich, sondern meine Sekretärin oder die Klinik, und wenn alle Leitungen belegt sind, gibt es einen Anrufbeantworter, worüber Sie einen Rückruf anfordern können!! Sie empfanden, ich war am Tag der Entfernung der Bandagen und zum Fäden ziehen unfreundlich, und habe jemand "vordrängeln" lassen?: Ich habe nachgeschaut, Sie waren eine halbe Stunde zu früh da, also kommen natürlich zuerst die Termine dran, die vor Ihnen einen Termin haben! Patienten sind keine Maschinen, und wenn es bei jemanden vor Ihnen länger dauert, tut es mir leid. Sie mussten nur "15" min warten, nach Ihren Termin!!!! Wie lange müssen Sie teilweise in anderen Arztpraxen warten??? Wenn Sie dann schon "angenervt " sind, und das als " Frechheit" empfinden, kommen sie schon mit einer vorgefertigten Meinung zu mir zur Behandlung. Ich hatte also gar keine Chance Ihnen ein gutes Gefühl zu geben, da Sie schon mit diesen Empfinden zu mir ins Behandlungszimmer kamen. Wenn Sie das alles so schlimm empfunden haben, warum haben Sie dann nicht mit mir geredet und Erklärungen für mein angebliches Fehlverhalten eingefordert, so wie Sie es jetzt hier ja auch machen. Ich bin mir sicher, das sich dann alles geklärt hätte. Es tut mir leid, das Sie dieses Gefühl hatten, nicht fürsorglich genug behandelt worden zu sein. Wenn ich das wahrgenommen hätte, oder Sie mir ein Zeichen gegeben hätten, bin ich immer für Aufklärungen bereit, und für positive Kritik! Das Wohl des Patienten geht vor!!! Ich lebe von zufriedenen Patienten und von der Weiterempfehlung. Noch einmal, wenn ich Ihnen das Gefühl nicht vermitteln konnte, tut es mir aufrichtig leid!!!! Sie behaupten, Sie wurden nicht vor die Wahl gestellt auf oder unter den Brustmuskel? : In den Aufklärungsgesprächen erkläre ich alle " für und wieder" , und am Ende frage ich Sie, was Sie möchten! Das ist die Entscheidung des Patienten, und daran halte ich mich! Im Aufklärungsbogen steht handschriftlich, das Sie sich für: auf den Brustmuskel entschieden haben, und Sie haben diesen unterschrieben. Wenn Sie sich nicht ausreichend aufgeklärt gefühlt haben, warum haben Sie nicht nachgefragt? Sie fragen nach Ihren Implantatpass? : Ich frage Sie, wo waren Sie zu den regelmäßigen Kontrollen, die wir vereinbart haben. Bei diesen hätten Sie Ihren Pass erhalten. So wie es meine Pflicht ist, eine Operation ordentlich durchzuführen , ist es Ihre Pflicht zu den regelmäßigen Nachsorgen zu erscheinen. Sie reden von" Enttäuschung pur" , aber reden nicht über das Ergebnis, mit dem Sie anscheinend zufrieden sind. Es tut mir wirklich sehr leid, das Sie nicht das Gefühl hatten, dass ich mich ausreichend um Sie gekümmert habe. Aber ich mache Ihnen zum Vorwurf, dass Sie nicht darüber mit mir geredet haben, und dann einfach für sich entschieden haben, nicht mehr zu den Kontrollen zu kommen! Ist Ihnen Ihre Brust nach der Op so unwichtig??? Aber wie gesagt, es scheint ja alles gut zu sein, und Sie sind mit dem Ergebnis zufrieden, sonst hätten Sie sich gemeldet!!!! Noch eine Frage, auch wenn Sie mit meiner Nachsorge nicht zufrieden waren....beurteilen sie die Leistung eines Arztes nur nach Freundlichkeit....sollte es nicht vor allem das Ergebnis sein??? Und über Missverständnisse sollte man immer reden, das ist zumindest meine Meinung. Um zum Abschluss zu kommen, es freut mich, das Sie anscheinend mit Ihrem Ergebnis zufrieden sind, obwohl ich dieses nie gesehen habe, es tut mir wirklich sehr leid, das ich Ihnen an dem einzigen Nachsorgetermin, an dem Sie erschienen sind, kein gutes Gefühl geben konnte!!! Mit freundlichen Grüssen, und alles Gute für Sie weiterhin!!!! docberlin

* Es handelt sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Die endgültige Abrechnung kann vom Betrag der Kostenschätzung abweichen. Zwar bemühen sich unsere Ärzte, die Angebote so realistisch wie möglich zu gestalten, aber unvorhergesehene Umstände lassen sich leider nicht ganz ausschließen. Weitere Informationen finden Sie unter: Für Patienten.