Noch kein Kunde bei SchönheitsGebot?

Auf SchönheitsGebot können Sie einen Preisvergleich für Ihre geplante Behandlung starten. So einen Vergleich eines anderen Kunden sehen Sie hier unten.

Wenn auch Sie günstige Angebote von top-bewerteten Ärzten und Plastische Chirurgen aus Ihrer Nähe erahlten möchten, starten Sie selbst einen kostenlosen Preisvergleich.

Preisvergleich starten So geht es

 

Ratgeber Finanzierung

Geld

Bei Problemen der Finanzierung der Behandlung nutzen Sie den Kredit-Vergleich.

Preisvergleich für Brustvergrößerung
ID-201305

In Berlin und 0 bis ca. 230 km Umgebung

Rubrik

Schönheitsbehandlung
Brust

Günstigstes Angebot

3.300,00 €

Angeboten von

docberlin

Eingegangene Angebote

Arzt Bewertungen Aktuelles Angebot*Land Labor
Gewählter Arzt
docberlin
101xx Berlin
3
(143)
3.300,00 €--
Infos:Behandlung stationär oder ambulant: ambulant
Aufenthalt in Klinik oder Hotel: Klinik
Kalkulierte Zeit für Eingriff und Aufenthalt: 1 Tage
BeautyDocBerlin
107xx Berlin
3
(11)
4.250,00 €--
Infos:Behandlung stationär oder ambulant: stationär
Aufenthalt in Klinik oder Hotel: Klinik
Kalkulierte Zeit für Eingriff und Aufenthalt: 1 Tage
Plastiker_Berlin
101xx Berlin
3
(8)
4.500,00 €--
Infos:Behandlung stationär oder ambulant: stationär
Aufenthalt in Klinik oder Hotel: Klinik
Kalkulierte Zeit für Eingriff und Aufenthalt: 1 Tage

Details zur gewünschten Schönheits-Op: Brustvergroesserung

Hallo, bin 26J. alt, 1.66m groß, wiege 50Kg und habe KG 70/75A.
Ich hätte gern eine volle B - das Ergebnis soll möglichst natürlich aussehen.

-> Aufgrund der sehr persönlichen Angaben sind weitere Behandlungsdetails nur für registrierte Ärzte einsehbar.

Weitere Informationen zu Brustvergrößerungen und Preisvergleichen im Bereich Brust auf SchönheitsGebot.

Bewertung des gewählten Arztes "docberlin" (Chirurg) für die Behandlung

Diese Behandlung hat stattgefunden und der Patient hat den Arzt folgendermaßen bewertet


Hat sich "docberlin" an den kalkulierten Preis gehalten?

3

Wie gut war die Leistung des Arztes insgesamt?

1

Wie freundlich und kompetent war das Praxisteam?

3

Würden Sie "docberlin" weiterempfehlen?

JaNein


"Ich hatte mich aufgrund der vielen positiven Bewertungen für diesen Arzt entschieden. Bei diesem Arzt ist Zeit Geld; für das 1. Beratungsgespräch nahm er sich zwar ausreichend Zeit, alle anderen Untersuchungen wurden dann jedoch eiligst in etwa 3 Minuten abgehandelt. Eine Art OP-Vertrag zu bekommen, aus der bspw. hervorgeht, welche Implantate ich eingesetzt bekommen würde, grenzte an ein Ding der Unmöglichkeit. Schließlich bekam ich unmittelbar (5 Minuten) vor der OP noch ein derartiges Schriftstück, als ich mich aufgebracht weigerte, mich ohne operieren zu lassen. Trotz des von mir gewünschten stationären Aufenthaltes, wusste die Klinik, in der der Eingriff stattfinden sollte, einen Tag vorher nichts davon ("Nein, bei uns steht ambulant"). Am Tag nach der OP, war der Arzt für mich und das Klinikpersonal nicht zu erreichen, wir machten uns dementsprechende Sorgen (!) und waren heilfroh, als er dann doch noch zum Dreinagenziehen auftauchte, verspätet (und 3 Minuten Zeit mitbrachte...). Meine Implantate (300cc) sind mir etwas zu groß, was ich nach dem Probetragen auch zum Ausdruck brachte, Reaktion: "Nein, das passt gut zu Ihnen". Die nächst kleinere Größe hatte er jedoch nicht da, nur 240cc, sodass für mich kein weiterer Vergleich möglich war. Zum Ergebnis: Ich habe stark fühl- und sichtbares Rippling, was wohl für eine sehr zierliche Person, wie mich, bei ÜBM nicht selten ist. Evtl. wäre UBM daher für mich geeigneter gewesen. Der Doc ist aber erklärter ÜBM-Fan, UBM wurde mir ausgeredet. Das Rippling wurde bei der Nachkontrolle von ihm übrigens ignoriert und kam erst zur Sprache, als ich es ansprach. Sinngemäß hätte ich halt Pech gehabt. Fazit: Als Patientin und studierte Psychologin kann ich diesen Arzt nicht empfehlen."

Gesamt-Beurteilung:

Antwort von "docberlin":

Liebe Patientin, ich möchte mich zu den Kritikpunkten äussern: Sie behaupten bei mir ist "Zeit:Geld". Sie haben recht, Zeit ist Geld, sonst gäbe es diese Formulierung nicht. Aber jeder Patient bekommt bei mir soviel Zeit, wie er braucht, ansonsten hätten Sie sich wohl nicht für mich als Operateur entschieden! Bei allen 3 Beratungsgesprächen vor der Op erkundige ich mich bei dem Patienten, ob noch Fragen existieren oder nicht, und genauso lang dauern die Gespräche. Wenn ich mir, wie Sie meinen, keine Zeit für den Patienten nehme, warum habe ich dann soviel positive Bewertungen, wie Sie selbst angemerkt haben?? Sie schreiben, alle Treffen wurden in 3 Minuten abgehandelt? Ich treffe mich mit jeden Patienten 3x vor der Op. Ihr 2x Termin war die Größenbestimmung. Dabei werden alle Implantatgrössen, von ganz klein bis groß, vor dem Spiegel ausprobiert. Dabei wählen "Sie" die Größe aus, die Ihnen gefällt! Haben Sie das in 3 Minuten geschafft, Implantate in den BH ,T-Shirt an, dann wieder aus, und das bei ca.5 verschiedenen Implantatgrössen, vor dem Spiegel schauen, ob Ihnen die Größe gefällt! Und das alles mindestens 5x. Respekt für Ihre Geschwindigkeit von 3 Minuten!! Der 3.Termin war die Op- Aufklärung. Zuerst erkläre ich Ihnen alle Komplikationen und Risiken mündlich, dann wird von mir handschriftlich in den Bogen alles zusammengefasst. Danach lesen Sie sich 4 Seiten!!! des Bogens durch. Ich erkläre Ihnen, was Sie zur Op mitzubringen haben, und wie die nächsten Tage danach ablaufen. Dann erkundige ich mich, ob Sie noch Fragen haben und alles verstanden haben!! Haben wir das alles in 3 Minuten geschafft??? Wieder mein Respekt!! Nach der Op Drainagen ziehen in 3min??? ,10 Tage später den großen Tapeverband entfernen, Fäden ziehen, und die Instruktionen für die nächsten 14 Tage, bis zum Kontrolltermin wieder in 3 Minuten? Anscheinend kann ich zaubern, und Sie haben eine extrem schnelle Auffassungsgabe! Ein Op- Vertrag gibt es nicht, Sie meinen die Op-Aufklärung. Die haben Sie ausführlich gelesen und unterschrieben. In dieser Aufklärung steht auch die Implantatgrösse, die Sie sich ausgesucht haben, handschriftlich. Diese Grösse mussten Sie auch mit Ihrer Unterschrift bestätigen. Wenn Sie eine Kopie davon wollten, warum haben Sie an dem Tag nicht danach gefragt, bzw. wenn vergessen, nicht telefonisch vorher angefordert? Wenn Ihnen erst 5 Minuten vor der Op einfällt, das Sie gern eine Kopie möchten, ist dieses etwas schwierig. So, wie Sie schreiben, waren Sie mit den gesamten Voruntersuchungen nicht zufrieden, und fühlten sich nicht ausreichend aufgeklärt! Warum haben Sie sich dann überhaupt entschieden, sich von mir operieren zu lassen?? Ich finde das passt irgendwie nicht!!! Bei dem Vorgespräch in der Klinik mit dem Narkosearzt, werden Sie von Ihm gefragt, ob Sie stationär oder ambulant operiert werden wollen. Kann es sein, das sie sich noch nicht sicher waren, wofür sie sich entscheiden sollen? So, wie es auch im Narkosebogen vermerkt wurde!! Wenn Sie, Ihre Entscheidung, nicht telefonisch nachmelden, werden Sie erstmal automatisch als ambulant geführt. Jede ambulante Patientin kann sich noch am Op-Tag, bzw. nach der Op für stationär entscheiden, wenn Sie sich nicht wohl fühlt!!! Am Tag nach der Operation wollten Sie relativ früh entlassen werden. Ich war nicht sofort erreichbar, weil ich eine Etage unter Ihnen noch operiert habe! Ich sagte Ihnen, das ich nach der Op zu Ihnen komme, aber Sie hatten anscheinend keine Geduld 1h länger in der Klinik zu bleiben, weil Sie früher gehen wollten!!! Zu Ihrer Implantatgrösse: Sie hatten 1 Woche die Implantate zum Probetragen zu hause. Bei der Op Aufklärung frage ich immer, ob genau diese Implantate für Sie die richtigen sind! Sie habe diese Größe handschriftlich bestätigt!!! Wenn Sie die nächst kleineren nach dem Probetragen wollten, warum haben Sie dann diese Größe per Unterschrift bestätigt. Es war Ihre freie Entscheidung!!! Wenn ich zu einer Patientin sage, es passt, dann sage ich immer, es passt proportional zum Körper. Jeder Patient hat ein anderes Schönheitsideal! Ich würde niemals versuchen Ihnen vorzuschreiben, was schön ist, ich kann Ihnen nur empfehlen, was natürlich aussieht. Welche Grösse Sie dann wählen, ist allein Ihre Entscheidung!!! Sie weigerten sich am Op-Tag, die Operation durchführen zu lassen, weil Ihnen 5 Minuten vorher einfiel, eine Kopie vom Aufklärungsgespräch haben zu wollen, aber lassen sich Implantate einsetzen, die Ihnen zu groß waren????? Das verstehe ich nicht! Zum Ergebnis: ein " Rippling" kann unter dem Muskel, wie auch auf dem Muskel entstehen. es hat etwas mit dem Anwachsen des Implantates zu tuen, worauf leider weder der Arzt , noch der Patient Einfluss nehmen kann, das ist genauso wie mit der Kapselfibrose. Ich bin kein Fan von irgend einer Operationsmethode. Meine Pflicht ist es, dem Patienten das " für und wieder" jeder Methode zu erklären, und dann entscheiden die Patientin, was Sie möchte!!!!! Genauso wie bei der Implantatgrösse!!! Warum sollte ich ein Rippling bei den Nachkontrollen ignorieren? Wenn Sie mir aufmerksam zugehört hätten, und den Aufklärungsbogen richtig durchgelesen hätten, wüssten Sie, das es ein kleines prozentuales Risiko für Rippling, genauso für Kapselfibrose, genauso für Narbenfehlbildungen usw. gibt!!! Wenn Sie sich zur Operation entscheiden, wissen Sie über diese Risiken bescheid. Und als "studierte Psychologin" frage ich Sie noch einmal, warum haben Sie sich von mir operieren lassen, wenn Sie schon mit den gesamten Vorgesprächen, der Implantatgrösse, und der anscheinend mangelhaften Aufklärung unzufrieden waren? Auf jeden Fall tut es mir sehr leid, das Sie so unzufrieden sind!!!!!

* Es handelt sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Die endgültige Abrechnung kann vom Betrag der Kostenschätzung abweichen. Zwar bemühen sich unsere Ärzte, die Angebote so realistisch wie möglich zu gestalten, aber unvorhergesehene Umstände lassen sich leider nicht ganz ausschließen. Weitere Informationen finden Sie unter: Für Patienten.