Noch kein Kunde bei SchönheitsGebot?

Auf SchönheitsGebot können Sie einen Preisvergleich für Ihre geplante Behandlung starten. So einen Vergleich eines anderen Kunden sehen Sie hier unten.

Wenn auch Sie günstige Angebote von top-bewerteten Ärzten und Plastische Chirurgen aus Ihrer Nähe erahlten möchten, starten Sie selbst einen kostenlosen Preisvergleich.

Preisvergleich starten So geht es

 

Ratgeber Finanzierung

Geld

Bei Problemen der Finanzierung der Behandlung nutzen Sie den Kredit-Vergleich.

Preisvergleich für Brustverkleinerung
ID-407206

In Hamburg und 0 bis ca. 230 km Umgebung

Rubrik

Schönheitsbehandlung
Brust

Günstigstes Angebot

3.800,00 €

Angeboten von

Kosmed3000

Eingegangene Angebote

Arzt Bewertungen Aktuelles Angebot*Land Labor
Kosmed3000
301xx Hannover
3
(85)
3.800,00 €--
Gewählter Arzt
chirurgien
203xx Hamburg
3
(87)
4.000,00 €--

Details zur gewünschten Schönheits-Op: Brustverkleinerung

Start: D bzw E
Ziel: B

-> Aufgrund der sehr persönlichen Angaben sind weitere Behandlungsdetails nur für registrierte Ärzte einsehbar.

Weitere Informationen zu Brustverkleinerungen und Preisvergleichen im Bereich Brust auf SchönheitsGebot.

Bewertung des gewählten Arztes "chirurgien" (Plastischer Chirurg) für die Behandlung

Diese Behandlung hat stattgefunden und der Patient hat den Arzt folgendermaßen bewertet


Hat sich "chirurgien" an den kalkulierten Preis gehalten?

3

Wie gut war die Leistung des Arztes insgesamt?

1

Wie freundlich und kompetent war das Praxisteam?

3

Würden Sie "chirurgien" weiterempfehlen?

JaNein


"Nach einem sehr freundlichen Eingangsgespräch, in dem mir die OP sehr ausführlich erklärt wurde und ich meine Wünsche, die Brüste von Größe D/E auf B zu verkleinern aussprach, nahm ich allen Mut zusammen und meldete mich Ende März 2014 zur OP bei „chirurgien“ an. Am selben Termin sollte auch eine Augenlidstraffung beider Augen vorgenommen werden. Mein „ gutes Gefühl“ für diese OPs basierten auf den guten Erfahrungen, die andere Patienten im Internet über diesen Arzt einstellten. Anfangs verlief alles super. Ich konnte bereits am folgenden Tag duschen. Alle Narben waren mit einem speziellen, wasserabweisenden Pflaster verklebt. Schon nach 6 Tagen wurden Fäden an den Augen gezogen. 14 Tage nach der OP konnten die Fäden an den Brüsten gezogen werden. Leider verblieben mehrmals restliche Fäden unter der Haut, die sich sehr schmerzhaft und verbunden mit schweren Entzündungen und Vereiterungen erst beim 6. Besuch gut 4 Monate nach der OP fast restlos entfernen ließen. Am Ende wurde aus meiner gewünschten BH-Größe B eine C/D-Größe, also nur eine Größe kleiner, als vorher. Meine Vorstellung hat sich um mindestens eine, wenn nicht sogar 2 Größen NICHT erfüllt. Das Argument des Arztes, die Größe C/D (von ihm eingeschätzt als B/C) würde viel besser zu meiner Statur passen, lasse ich hier nicht gelten. Ich habe für beide OPs 5000€ bezahlt und erwarte dafür die Leistung, die ich geordert hatte. Außerdem ist eine Brustwarze größer als die andere und in einer Brust habe ich immer noch kein Gefühl. Ich bin mit dem Ergebnis NICHT zufrieden. "

Gesamt-Beurteilung:

Antwort von "chirurgien":

Die zum Zeitpunkt des Eingriffs 60-jährige Patientin hatte sehr große Brüste, die rechte Brust war größer als die linke. Die linke Brust reichte im Stehen bei hängenden Armen bis in Höhe der linken Ellenbeuge. In dieser Höhe befand sich auch der Warzenhof. Auf der rechten, größeren Seite reichte die Brust sogar bis unter die Ellenbeuge, die Brustwarze zeigte nach unten und war deutlich größer als die linke. Die Patientin war dadurch nach eigenen Angaben ständig auf das Tragen eines BH angewiesen, um die Brust einigermaßen „in Form zu bringen“. Außerdem waren die großen Brüste sehr hinderlich bei der von der Patientin gern betriebenen sportlichen Betätigung. Ihr Wunsch war neben der Verkleinerung eine deutliche Formverbesserung der Brüste. Das Beratungsgespräch war sehr ausführlich. Dabei wurden die wichtigsten und für die Patientin bedeutsamen Operationsmethoden erläutert, auch im Hinblick auf die zu erwartende und gewünschte Formverbesserung. Für die Größenbeurteilung ist das BH-Maß wegen seiner Einfachheit zwar sehr gebräuchlich, aber auch in der Aussage begrenzt und problematisch. Das BH-Maß ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Unterbrustumfang und dem über den Brustwarzen gemessenen Umfang. Es ist also kein direktes Volumenmaß. Bei der Brustformung, ob Vergrößerung oder Verkleinerung, muß deswegen auch immer als Beurteilungskriterium der Körperbau berücksichtigt werden. Das dargestellte Vorgehen fand im Beratungsgespräch auch die Akzeptanz der Patientin. Unter diesem Gesichtspunkt wurde die Operation vorgenommen. Im Ergebnis hat die Patientin beidseits gleich große Brüste, straff und mit den Brustwarzen nach vorn und leicht oben weisend. Ein möglicher Größenunterschied zwischen den Warzenhöfen ist nur minimal, kaum zu erkennen und ästhetisch nicht störend. Die Brüste haben eine leichte Kegelform, wie es einem klassischen, jugendlichen Schönheitsideal entspricht. Die Brüste halten ihre Form auch ohne Büstenhalter, was einen großen Komfortgewinn bedeutet. Es ist auch deutlich zu erkennen, daß die Brüste nicht nur um eine Körbchengröße verkleinert wurden, sondern mindestens um zwei Größen. Die Brüste fügen sich in Größe und Form harmonisch in Körperbau und Gestalt ein. Die Patientin erwähnt auch, daß nach einem anfangs unkomplizierten Verlauf sich einige Probleme einstellten: Für die tiefen Nähte und die Nähte dicht unter der Haut wurden Fäden verwendet, die vom Körper abgebaut werden (sogenannte „auflösbare Fäden“), was allerdings bis etwa 120 Tage dauern kann. Die Abbaureaktion ist unterschiedlich, wenn sie stärker abläuft, kann sich das wie eine Entzündung zeigen. Man kann dann diese Fäden, sofern sie dicht unter der Haut liegen und gut erreichbar sind, entfernen, wie dies bei der Patientin geschehen ist. Solche Reaktionen sind trotz korrekter Behandlung nicht völlig vermeidbar, das Risiko dafür steigt mit der Größe der zu operierenden Brüste und dem Alter der Patientin. Das gilt auch für das Auftreten von Gefühlsstörungen in den Brustwarzen nach der Operation. Die Patientin war in dem sehr ausführlichen Beratungsgespräch auch über diese möglichen Risiken aufgeklärt worden. Die beschriebenen Komplikationen durch die Fäden sind folgenlos abgeheilt und haben das Endergebnis nicht negativ beeinflußt.

* Es handelt sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Die endgültige Abrechnung kann vom Betrag der Kostenschätzung abweichen. Zwar bemühen sich unsere Ärzte, die Angebote so realistisch wie möglich zu gestalten, aber unvorhergesehene Umstände lassen sich leider nicht ganz ausschließen. Weitere Informationen finden Sie unter: Für Patienten.