Kosten & Preisvergleich

Wieder­herstellung des Jungfern­häutchens
Kosten & Preisvergleich

Die Kosten und Preise für eine Wiederherstellung des Jungfernhäutchens können sich je nach Arzt bzw. Klinik teils deutlich unterscheiden. Für Patienten ist es daher ratsam, vor der Behandlung die Preise und Angebote verschiedener Ärzte zu vergleichen.

Auf SchönheitsgebotDE erhalten Sie daher kostenlos günstige Angebote von erfahrenen Ärzten und plastischen Chirurgen in Ihrer Nähe. So können die Kosten und Preise für ästhetisch plastische Chirurgie deutlich gesenkt werden.

Angebote einholen Video ansehen

Diese Gesundheitsinformationen wurden für Sie zusammengestellt von der Schönheitsgebot-Redaktion.

Informationen zur Behandlung

Das sogenannte Jungfernhäutchen – medizinisch "Hymen" – ist eine dünne elastische Membran, die den Eingang zur Vagina verschließt. Von Natur aus ist nur eine kleine Öffnung im Jungfernhäutchen durch die während der Menstruation das Blut abfließt.

Bis heute ist den Medizinern die anatomische Bedeutung des Jungfernhäutchens nicht genau bekannt. Man vermutet, dass es ein Schutz sein soll, der verhindert, dass im Kindesalter Fremdkörper in die Vagina eindringen. Die elastische Membran kann nicht nur beim ersten Geschlechtsverkehr reißen, sondern auch bei mechanischen Belastungen wie beim Reiten oder Radfahren. Ist das Jungfernhäutchen gerissen, aus welchem Grund auch immer, kann es bei unverheirateten Musliminnen Probleme geben, so dass die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens durch einen erfahrenen Chirurgen erwünscht wird.

Bevor dieser kleine Eingriff vorgenommen wird, erfolgt eine Voruntersuchung, eine eingehende Beratung und die Aufklärung über mögliche Risiken.

Auf SchönheitsGebotDE erhalten Sie von erfahrenen Ärzten und plastischen Chirurgen in Ihrer Nähe kostenlos günstige Angebote für die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens. So können die Kosten und Preise für ästhetisch plastische Chirurgie deutlich gesenkt werden.

Die Wieder­herstellung

Die Wieder­herstellung des Jungfernhäutchens sollte nur von erfahrenen Ärzten vorgenommen werden. Sind noch Reste des Hymens vorhanden, wird es einfach wieder zusammengenäht. Wenn das Jungfernhäutchen nicht mehr vorhanden ist, wird mit körpereigenem Gewebe der Vagina ein neues Hymen rekonstruiert, das die Vagina wieder verschließt. Die Patientin wird während des chirurgischen Eingriffs lokal betäubt. Zwei Wochen nach dieser kleinen Operation kann auch ein Experte nicht mehr feststellen, dass es sich um eine Rekonstruktion handelt. Das Jungfernhäutchen hält dann maximal zwei Jahre.
Nach dem Eingriff sollten die jungen Frauen vorerst keine Tampons benutzen und für sechs Wochen Sportarten wie Reiten, Radfahren und Joggen meiden.

Chancen und Risiken

Ein Risiko bei der Wiederherstellung des Jungfernhäutchens besteht darin, dass das Hymen zwar reißt, aber nicht blutet. Es gibt Kliniken, da wird den Patientinnen versprochen, dass beim ersten Geschlechtsverkehr nach der Wiederherstellung Blut fließen wird. Aber diese Versprechen sind nicht seriös. Manche Ärzte pflanzen zusätzlich ein kleines Blutpolster am Scheideneingang ein, das durch Reibung zerstört wird und so das gewünschte Blut auf dem Laken liefert.

Kulturelle Hintergründe zum Jungfern­häutchen

In der Welt des Islam gilt ein intaktes Jungfernhäutchen als Zeichen der Jungfräulichkeit. Selbst moderne in Deutschland lebende Muslima sind dieser Tradition sehr verbunden. Für sie ist es wichtig, unberührt und jungfräulich in die Ehe zu gehen. Hatten sie bereits vorher Geschlechtsverkehr, schämen sie sich und hoffen, dass Allah ihnen verzeiht.

Die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens wird von jungen Frauen angestrebt, die damit ihre Jungfräulichkeit unter Beweis stellen wollen. In arabischen Ländern ist es mitunter üblich, dass nach der Hochzeitsnacht das blutige Laken als Beweis für die Jungfräulichkeit der Braut der Familie des Mannes gezeigt werden muss.