Kosten & Preisvergleich

Falten­unterspritzung – Kosten & Preisvergleich

Die Kosten und Preise einer Faltenunterspritzung unterscheiden sich zum Teil sehr stark. Je nach Methode und abhängig vom Arzt, der Sie anwendet, sind Preise von 200 Euro bis 1200 Euro möglich.

Daher empfiehlt es sich, vor einer Faltenunterspritzung die Preise verschiedener Ärzte zu vergleichen.

Auf SchönheitsGebotDE erhalten Sie  kostenlos günstige Angebote für Faltenunterspritzungen von erfahrenen Ärzten und plastischen Chirurgen in Ihrer Nähe. So können die Kosten und Preise für ästhetisch plastische Chirurgie deutlich gesenkt werden.

Angebote einholen Video ansehen

Kosten-Übersicht

Im Folgenden sehen Sie durchschnittliche Preise für Faltenunterspritzungen wie sie sich durch deutschlandweite Analyse der Marktpreise auf SchoenheitsGebot seit 2012 ergeben.

Bitte beachten Sie hierbei, dass eine Kategorie immer nur einen Schätzwert darstelllen kann. Die Behandlungspreise hängen stark von der genauen individuellen Situation ab. Zudem kann es eine Rolle spielen, in welcher Stadt Sie sich behandeln lassen möchten.

Eine vollständige Liste aller Kosten für Schönheitsoperationen finden Sie hier: Durchschnittskosten für Schönheits-OPs.

OP

Ø Kosten

Falten­behandlung
(Botox®)
282,00 €
Falten­behandlung
(Collagen)
154,00 €
Falten­behandlung
(Eigenblut)
599,00 €
Falten­behandlung
(Eigenfett)
881,00 €
Falten­behandlung
(Hyaloronsaeure)
327,00 €

 

Diese Gesundheitsinformationen wurden für Sie zusammengestellt von der Schönheitsgebot-Redaktion.

Details zu verwendeten Materialien

Die Kosten und Preise einer Faltenunterspritzung hängen unter anderem vom gewünschten Füllmaterial ab.

Eigenfett

Eine Methode zur Faltenunterspritzung ist die Verwendung von körpereigenem Gewebe. Dabei wird im Voraus Fett vom Bauch oder von der Knie-Innenseite abgesaugt und dann beim Eingriff mit einer feinen Nadel unter die Haut an den Falten injiziert. Diese Eigenfett-Methode der Faltenunterspritzung ist am verträglichsten und risikoärmsten, da der Körper das injizierte eigene Gewebe nicht abstößt.

Kollagen

Eine weitere, von den Kosten her günstigere Methode der Faltenunterspritzung ist die Verwendung von Kollagen. Diese Behandlungsmethode für Faltenunterspritzung ist mit über zwei Millionen Behandlungen seit 1981 am Längsten erprobt. Das Kollagen wird aus Hautmaterial von speziell gezüchteten Rindern gewonnen und von allen Fremdstoffen gereinigt. Es wird im Laufe von einigen Monaten vom Körper abgebaut und ist die zweite Möglichkeit für ein natürliches Injektionsmaterial zur Faltenunterspritzung. Die Faltenunterspritzung mit Kollagen ist damit von den Kosten her günstiger, doch die geringeren Preise gehen mit einem größeren Verträglichkeitsrisiko einher.

Risiken, Preise und Kosten einer Faltenunterspritzung mit Kollagen

Bei der Verwendung von Kollagen ist vor der Behandlung ein Allergietest erforderlich, um das Abwehrverhalten des Körpers gegen das Kollagen zu testen. Für eine komplette Falten-Behandlung mit Kollagen muss man mit Kosten um die 400 Euro rechnen. Je nach Behandlungsintensität und Kollagenmenge schwanken diese Kosten für die Faltenunterspritzung aber. Auch gibt es unterschiedliche Kollagenarten, deren Preise und Qualität sich unterscheiden.

Hyaluron (-säure)

Ebenfalls sehr verbreitet bei der Faltenunterspritzung ist die Behandlung mit Hyaluronsäure. Dieser Stoff ist natürlicherweise im menschlichen Körper vorhanden und dient der Speicherung von Flüssigkeit. Für die Faltenunterspritzung wird das Hyaluron auf synthetischem Weg hergestellt. Die Hyaluronsäure wird bei der Faltenunterspritzung mittels einer Nadel unter oder zwischen die Hautschichten der Falten injiziert. Die Kosten für eine Behandlung beginnen bei etwa 200 Euro, die Preise können aber je nach Behandlungsintensität steigen. Auch Hyluronsäure wird vom Körper wieder abgebaut, so dass man die Kosten und Preise für die Nachbehandlung einkalkulieren sollte.

Botulinumtoxin

Eine andere Art der Faltenunterspritzung ist die Behandlung mit Botulinumtoxin. Dieser Wirkstoff ist besonders für die Behandlung von mimischen Falten geeignet. Dazu gehören besonders Falten um die Region von Augen und Mund. Bei dieser Behandlung werden die Falten nicht mit Füllmaterial unterspritzt, sondern durch das Botulinumtoxin werden die Nervenübertragungen an die örtlichen Muskeln verhindert, wodurch diese langfristig entspannt sind. Eine Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin, vielen unter der Kurzform Botox® bekannt, wirkt über einen Zeitraum von 3-6 Monaten und muss danach, wenn gewünscht, erneuert werden. Für die Faltenunterspritzung mit Botox® muss man pro Faltenregion mit Kosten von ca. 300 Euro rechnen.

Die Haut und ihre Falten

Mit zunehmendem Alter entstehen Falten – bei jedem. Die Haut verliert an Elastizität, weil sie stetig an Feuchtigkeit verliert und das Bindegewebe erschlafft. Auch Umwelteinflüsse entscheiden mit, wie schnell unsere Haut altert und Falten entwickelt. Meist hinterlassen diese Faktoren im Gesichtsbereich die ersten Spuren. Intensive Sonneneinstrahlung ist oft ein zusätzlicher Faktor, der zu ihrer Entstehung beiträgt.

Vor allem viele Frauen leiden unter Falten wie an Gesicht, Hals und Dekolleté. Daher entscheiden sich manche sogar für eine Gesichtsstraffung oder Halsstraffung. Weniger invasiv sind allerdings Faltenunterspritzungen oder Dermabrasion.

Die schnellste Option mit planbaren Kosten, gegen diese Falten vorzugehen, ist jedoch die Faltenunterspritzung. Sie sorgt bei verhältnismäßig geringem Aufwand für eine schnelle Korrektur der Problemzonen. Dabei unterscheidet man bei der Faltenunterspritzung zwischen verschiedenen Behandlungsmethoden, deren Kosten und Preise sich natürlich unterscheiden.

Grundsätzlich verleiht die Faltenunterspritzung der Haut ein natürliches Volumen und glättet somit die Falten an den vorgesehenen Stellen. Dabei werden bei der Faltenunterspritzung die verschiedensten Materialien verwendet, deren Kosten und Preise wie bei der Behandlungsmethode variieren.
Alle folgenden Methoden zur Faltenunterspritzung werden ambulant durchgeführt und erfordern in den meisten Fällen keinen Krankenhausaufenthalt, was für die Patienten geringere Kosten und Preise bedeutet. Die Wirkungsdauer einer Faltenunterspritzung liegt zwischen 3 -12 Monaten und ist beliebig oft wiederholbar.

Natürlich variieren die Kosten und Preise für eine Faltenunterspritzung auch je nach Renommee des behandelnden Arztes.

Hautfalten-Arten und Therapien dagegen

Knitter-Falten und -Fältchen bilden sich sehr oft im Wangen- und Augenbereich sowie am Dekolleté und treten oft großflächig auf.

Marionetten-Falten entstehen an den Mundwinkeln und ziehen sich zum Unterkiefer. Das Kinn sieht – ähnlich wie bei einer sprechenden Marionette – vom restlichen Gesicht abgegrenzt aus. Solche Falten vermitteln häufig einen traurig bis resigniert anmutenden Ausdruck.

Mentolabial-Falten verlaufen vom Mundwinkel in Richtung Kinn und verleihen ebenfalls einen traurigen, negativen Gesichtsausdruck.

Nasolabial-Falten verlaufen zwischen Nase und Mundwinkeln. Nasobialfalten entstehen vor allem im Zusammenspiel mit einer ausgeprägten Mimik. Wenn die Wangen im Laufe der Zeit absinken, entstehen zwischen Nase und Mundwinkeln sichtbare Falten. Nasolabialfalten können einen mürrischen Gesichtsausdruck verleihen und lassen das Gesicht im Allgemeinen älter aussehen. Mindern kann man sie durch Unterspritzung mit Hyaluronsäure.

Periorale Falten nennt man Falten zwischen Nase und Oberlippe. Diese Falten entstehen vor allem durch die mimische Mundbewegung. Man kann ihnen u.a. mit Collagen entgegenwirken.

Periorbitale Falten, auch Krähenfüße genannt, sind strahlenförmige Fältchen an den äußeren Augenwinkeln. Sie bilden sich rund um die Augen und entstehen durch die Kontraktion der Augenmuskulatur, zum Beispiel beim Lachen oder beim Blick in die Sonne, da in der Umgebung der Augen die Haut sehr dünn ist. Hier entstehen bei vielen Menschen die ersten sichtbaren Falten. Feine, gerade verlaufende Lachfältchen wirken oft positiv und sympathisch – die allseits bekannten "Lachfalten". Tiefe Krähenfüße, die vielleicht noch im Knick verlaufen, verleihen dagegen eher einen müden, oft auch negativen Gesichtsausdruck.

Stirnfalten können quer oder senkrecht auf der Stirn verlaufen. Sie sind mimische Falten, die durch die Kontraktion der Muskeln bei Sorgen, Zorn oder Konzentration entstehen. Dies ist auch die Region, die beim Stirnlift mitbehandelt wird.

Glabella-Falten oder auch Zornesfalten nennt man die senkrechten Falten zwischen den Augenbrauen. Sie bilden sich durch ein häufiges Zusammenziehen der Augenbrauen, das bei starken Emotionen, wie Zorn und Sorgen, aber auch bei starker Konzentration vorherrscht. Durch Zornesfalten kann ein Gesicht ernst und streng wirken. Hier kann die Botox®-Therapie eine vielversprechende Behandlungsmethode sein.

Die Behandlungsmethoden bei medizinischen Eingriffen, vor allem bei Schönheitsoperationen, unterscheiden sich von Arzt zu Arzt, so dass Ihre Schönheitsoperation von den Angaben, die Sie auf SchönheitsGebot finden, abweichen kann. Die Darstellung der Behandlungen (Schönheits-Ops, Zahnbehandlungen und Augenlaser-Behandlungen) ist lediglich als erster Einblick in mögliche Behandlungsmethoden zu verstehen. Bitte konsultieren Sie in Fragen der Gesundheit abschließend grundsätzlich Ihren Arzt.