Haar
Transplantation

Kosten:

3.500 € - 7.000 €. Durchschnittliche Kosten nach Preisvergleich: Ca. 4.000 €. Die Kosten sind stark von der Größe des Eingriffs abhängig.

Dauer:

Der Eingriff dauert ca. 2 - 4 Stunden und erfolgt i. d. R. ambulant

Narkose-Art:

Meißt örtliche Betäubung, keine Vollnarkose.

Nachbehandlung:
3-4 Tage leichter Druckverband, nach 1 Woche vorsichtiges Duschen, 3 Wochen keine sportlichen Aktivitäten sowie Sonneinstrahlung.

GLIEDERUNG

Definition & Einführung

Haartransplantation: Ratgeber & Kosten

Bei der Operation werden Haare von einer noch behaarten Stelle des Kopfes entnommen und als ausgestanzte Mikroimplantate, Grafts genannt, an eine andere Stelle verpflanzt. Es gibt Micro- und Minigrafts. Micro-Grafts enthalten 1-2 Haare, Mini-Grafts 3-5 Haare. Es werden bei einer Haartransplantation bis zu 1500 Grafts eingesetzt.

Die Haartransplantation geschieht unter örtlicher Betäubung und in manchen Fällen muss der Patient nach der Behandlung nicht einmal einen Verband tragen. Erste Anlaufstelle für die Diagnose und die Umsetzung einer Haartransplantation ist meist der Dermatologe.

Die Kosten unterscheiden sich zum Teil deutlich. Für Sie als Patienten ist es daher ratsam, vor der Behandlung die Preise und Angebote verschiedener Fachärzte und Plastischer Chirurgen zu vergleichen.

Auf SchönheitsGebotDE erhalten Sie kostenlos günstige Angebote für Transplantationen von Haaren von erfahrenen Ärzten und plastischen Chirurgen in Ihrer Nähe. So können die Kosten für ästhetisch plastische Chirurgie deutlich gesenkt werden.

Unser Service ist kostenlos, anonym & unverbindlich.

Angebote einholenSo geht's

Haartransplantationen sollte man nur bei erfahrenen Experten durchführen lassen. Viele Plastische Chirurgen bieten die Transplantation von Eigenhaar an. Es gibt auch spezielle Zentren, die sich ausschließlich auf die Haartransplantation spezialisiert haben.

Sind die transplantierten Haare einmal angewachsen, halten sie ein Leben lang. Bei erblichem Haarausfall werden Haare von Kopfbereichen verwendet, die weniger anfällig sind. So sind die neuen Haare kaum vom vererbbaren Haarverlust betroffen.

Patienten sind meist sofort wieder arbeitsfähig, sollten sich am Tag der Transplantation jedoch schonen. Da die Nachwirkungen (Verschorfung) der Transplantation für ein bis zwei Wochen noch deutlich sichtbar sind, sollte man für diese Zeit wenn nötig Urlaub einplanen.

Ein beginnender Haarausfall lässt sich oft noch ohne Operation bremsen oder sogar für eine gewisse Zeit ganz aufhalten. Manchmal können Medikamente, regenerierende Haartherapien (z. B. Behandlung mit Eigenblutplasma) oder im Handel erhältliche Kuren, Shampoos und Tinkturen helfen. Bei fortgeschrittenem Haarausfall bilden sich die Haarfollikel irreversibel zurück. Dann hilft nur eine Haartransplantation.

Betroffene sollten einplanen, dass die behandelten Bereiche zum Teil ausrasiert werden müssen. Es bildet sich ein Schorf, der sich innerhalb von maximal 10 Tagen ablöst. Darum kann es hilfreich sein, sich für diese Zeit Urlaub zu nehmen. Patienten sollten sich ansonsten möglichst genau an die Pflegetipps und Hinweise halten, die sie vom Arzt bekommen.

Bei einer Eigenhaartransplantation werden Haare meist im Bereich über den Ohren oder am Hinterkopf bzw. Nacken entnommen. Dort sind die Haarwurzeln weniger anfällig für die Wirkung männlicher Hormone. Deshalb sind diese Haare dann auch nach der Transplantation weniger ausfallgefährdet.

Bei einer Haartransplantation kann passieren, dass die transplantierten Haare oder ein Teil davon nicht anwachsen. Das kommt jedoch selten vor. Narben, Entzündungen und eine problematische Wundheilung kommen bei neuen Techniken der Haartransplantation kaum noch vor.

Zwischen 12 und 15 Millionen Deutsche neigen zur Glatzenbildung. In 90% der Fälle ist der Haarverlust erblich bedingt und beginnt schon in jungen Jahren.

Anfangs zeigt sich der Haarausfall durch Geheimratsecken und in einer Tonsur am Hinterkopf.

Bis zu einem gewissen Grad (50-100 Haare pro Tag) ist Haarausfall normal. Haarausfall gilt erst dann als krankhaft, wenn ein Mensch mehr als 100 Haare pro Tag verliert. In ausgeprägten Fällen kann eine Eigenhaartransplantation helfen.

Nach einer Haartransplantation sollte für etwa drei Wochen keine anstrengende, sportliche Aktivität eingeplant werden. Auch direkte Sonne ist in dieser Zeit zu vermeiden.

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten in der Regel nur, wenn der Haarverlust durch Unfall, eine Verletzung oder schwere Hauterkrankungen entsteht. Eine Chance auf Kostenübernahme haben auch Frauen, die nachweislich stark unter dem Haarverlust leiden (zum Beispiel wenn deshalb eine Depression entsteht).

Bei neuen Techniken, bei denen kleine Kopfhautstücke (sogenannte Grafts) ausgestanzt werden, entstehen nur winzige Narben, die weitestgehend unsichtbar sind. Wird ein Hautstreifen am Hinterkopf entnommen (FUT-Technik), entsteht eine streifenförmige Narbe.

Graft heißt übersetzt Follikel-Einheit. Ein Graft umfasst meist zwei, drei oder vier Haare. Haar-Chirurgen verwenden diesen medizinischen Begriff, weil aus einer Haarwurzel immer mehrere Haare sprießen. Bei der FUE-Methode werden also immer nur einzelne Haarwurzeln entnommen und an der von Haarausfall betroffenen Stelle eingesetzt.

Veranschaulichung des Ablaufs einer Harrtransplantation
Abbildung 1:
So wird eine Harrtransplantation durchgeführt

Die Haartransplantation geschieht mit Eigenhaar. Das heißt, es werden eigene Haare entommen und dann an anderer Stelle implantiert. Diese verpflanzten Haar-Einheiten nennt man Grafts.

Der Begriff Graft stammt aus der englischen Sprache und wird in der Transplantationsmedizin verwendet. Er bezeichnet die Anzahl der Haare, die jeweils entnommen und an anderer Stelle implantiert werden.

Um einen Quadratzentimeter Kopfhaut mit Haaren zu bedecken, benötigt der Transplantationschirurg etwa 30 Grafts. Für die Behandlung einer Glatze sind im Durchschnitt 8.000, für das Auffüllen von Geheimratsecken 1.500 Grafts nötig.

Bei der FUE-Technik verpflanzt man in der Regel höchstens 4.000 Grafts pro operativem Eingriff. Das entspricht einer Anzahl von etwa 8.000 bis 12.000 Haaren je Sitzung.

Bei einer Haartransplantation werden das Spender-Areal am Hinterkopf des Patienten sowie die kahlen Stellen lokal betäubt. Eine Vollnarkose nicht üblich.

Die FUT-Methode (Follicular Unit Transplantation) wird auch als Streifentechnik bezeichnet und ist ein anerkanntes Verfahren der Haar-Entnahme bei der Haartransplantation. Sie wird hauptsächlich bei großen, kahlen Stellen eingesetzt und eignet sich für kurzes und langes Haar gleichermaßen.

Wie genau funktioniert das?

Beim FUT-Verfahren entfernt der Haar-Chirurg einen sehr schmalen, dicht mit Haaren bewachsenen Streifen Haut vom Hinterkopf des Patienten. Anschließend entnimmt er die darin befindlichen Haarwurzeln so, dass sehr kleine Einheiten (Grafts) entstehen. Er präpariert diese und setzt sie dann sofort in die mittels Schlitz- oder Loch-Technik vorbereitete, kahl gewordene Kopfhaut-Region ein.

Wann macht man das?

Das FUT-Verfahren wird nach dem Desinfizieren des für die Haar-Entnahme geeigneten Kopfhautareals und dem Setzen der Betäubungsspritze durchgeführt.

Was sind die Vorteile dieser Methode?

Bei der FUT-Technik verwendet der Schönheitschirurg meist eine spezielle Naht-Technik, sodass auf der Entnahmestelle später Haare nachwachsen können. So sieht man kaum noch, dass dort ein Streifen Haare für die Transplantation entnommen wurde. Mithilfe der FUT-Technik können sehr viele Haare gleichzeitig entfernt werden, sodass der Eingriff weniger lange dauert.

Gibt es Nachteile?

Einziger Nachteil der FUT-Technik ist, dass an der Entnahmestelle des Haarstreifens am Haarkranz des Hinterkopfs eine kleine Narbe zurückbleibt, weil der Haarchirurg das Spenderareal im Unterschied zur FUE-Technik vernähen muss. Sie ist später aber kaum noch sichtbar.

 

FUE ist die Abkürzung für Follicular Unit Extraction und bezeichnet ein Verfahren der Haarentnahme bei der Verpflanzung menschlicher Haare. Eine Follucular Unit (follikuläre Einheit) ist ein Bündel von bis zu vier Haaren: Menschliche Haare wachsen nicht einzeln, sondern stets in derartigen Bündeln. Die FUE-Technik wurde nach der FUT-Technik entwickelt.

Wie genau funktioniert das?

Bei der FUE-Technik werden die zu verpflanzenden Haare in einzelnen Bündeln (follikulären Einheiten) entnommen. Das sind meist zwei bis vier Haare, die der Haarchirurg mit einer Hohlnadel zusammen mit der Haarwurzel, aus der sie wachsen, herausnimmt, unter dem Mikroskop präpariert und danach sofort in das vorbereitete Empfangsareal einsetzt.

Wann macht man das?

Die Haar-Entnahme mithilfe des FUE-Verfahrens erfolgt nach der örtlichen Betäubung der Kopfhaut-Stelle, die für die Transplantation der Haarwurzeln vorgesehen ist. Das können bei der FUE-Methode sogar Haare sein, die nicht auf dem Kopf des Patienten, sondern auf anderen Körperteilen wachsen.

Was sind die Vorteile dieser Methode?

Die FUE-Technik bietet mehrere Vorteile: Da jeweils nur wenig Haut entfernt wird, sind Form-Veränderungen der Kopfhaut eher selten. Der minimalinvasive Eingriff hinterlässt nur winzige Narben, die kaum sichtbar sind. Die betroffenen Stellen heilen bei fachmännischer Durchführung schnell.

Gibt es Nachteile?

Das FUE-Verfahren ist generell kostspieliger als die FUT-Technik. Weil immer nur wenige Haare gleichzeitig eingesetzt werden können, dauert der chirurgische Eingriff länger als bei der Streifenmethode. Die Haare wachsen später nicht so dicht wie beim FUT-Verfahren.

Um die neuen Haare verpflanzen zu können, muss der Mediziner zuerst winzige Öffnungen in der Kopfhaut machen. Die Schlitz-Technik (Schlitz-Inzision) ist eines der Verfahren, mit denen er diese Empfangsöffnungen bildet. Die dafür benötigten winzigen Klingen werden mithilfe der Cutting Edge Technologie hergestellt und haben eine Länge von 0,6 bis 1,5 mm und eine standardisierte Stärke von 0,1 mm.

Wie genau funktioniert das?

Die sehr kleinen und schmalen Klingen werden in eine dafür geeignete Vorrichtung gesteckt. Dann macht der Mediziner, der die Haarverpflanzung vornimmt, winzige horizontale oder vertikale Schnitte auf der Kopfhaut seines Patienten. Die besten Haar-Chirurgen arbeiten mit der Schlitz-Technik, weil sie damit die größte Haardichte pro Quadratzentimeter erzielen.

Wann macht man das?

Der Haarchirurg führt die kleinen Schnitte durch, nachdem der Patient fünf Tage vor dem Eingriff täglich Panthenolsalbe auf das betreffende Kopfhautareal aufgetragen hat. Die fetthaltige Salbe macht das Hautgewebe geschmeidig, sodass die Inzisionen und das Einsetzen der in physiologischer Kochsalzlösung gelagerten Haarimplantate später problemlos vorgenommen werden können.

Was sind die Vorteile dieser Methode?

Die Schlitzinzision ist ein minimalinvasives Verfahren, das im Rahmen einer Haartransplantation durchgeführt wird. Es wird hauptsächlich deshalb verwendet, weil es das Kopfhautgewebe des Patienten im Gegensatz zu früher angewandten Verfahren schont. Außerdem kann man mit dieser Methode wesentlich mehr Haare pro Quadratzentimeter verpflanzen.

Gibt es Nachteile?

Die Schlitz-Inzision hat den Nachteil, dass an den Stellen, wo der Haar-Chirurg die zu transplantierenden Haare einsetzt, kleine strichförmige Narben zurückbleiben. Sie werden jedoch durch den normalen Heilungsprozess immer blasser. Bei manchen Patienten kann es zu einer allergischen Reaktion auf das eingesetzte örtliche Betäubungsmittel kommen.

Wie wird betäubt?

Bei der Schlitztechnik wird immer nur das Kopfhautareal örtlich betäubt, das jeweils behandelt wird.

Als Lochtechnik bezeichnet man eine bei der Haarverpflanzung eingesetzte Methode, bei der das zuvor desinfizierte und lokal betäubte Empfangsgebiet auf der Kopfhaut mithilfe von sterilen Nadeln bearbeitet wird. Dieses Verfahren ist nach der Schlitz-Technik das heute am häufigsten angewendete.

Wie genau funktioniert das?

Der Haar-Chirurg hat bei der Lochtechnik die Wahl zwischen Nadeln verschiedener Stärken. Mit ihnen kann er Löcher von 0,5 bis 0,9 mm Durchmesser auf der Kopfhaut anlegen. Dies entspricht einer Nadel-Stärke von 25 bis 20 Gauge. In diese winzigen Einstich-Öffnungen setzt er dann die an anderer Stelle entnommenen Haarwurzeln mit einer Pinzette einzeln ein.

Wann macht man das?

Das Bearbeiten der zuvor desinfizierten und örtlich betäubten Kopfhautstellen mithilfe der feinen Nadeln erfolgt nach der Entnahme der zu verpflanzenden Haare. Beide Teile der Haartransplantation werden während desselben chirurgischen Eingriffs durchgeführt.

Was sind die Vorteile dieser Methode?

Die Nadeltechnik ist wie die Schlitztechnik eine minimalinvasive Methode. Im Unterschied zu dieser hinterlässt sie jedoch noch wesentlich kleinere Narben. Diese sind nach dem Verheilen der Kopfhaut so gut wie unsichtbar.

Gibt es Nachteile?

Die Lochtechnik selbst ist mit keinen Nachteilen für den Patienten verbunden. Allerdings kann es in einzelnen Fällen zu einer allergischen Reaktion auf das verwendete Lokalanästhetikum kommen. In sehr seltenen Fällen wurden nach dem Eingriff kleinflächige Hautentzündungen beobachtet.

Wie wird betäubt?

Bei der Lochtechnik wird wie bei anderen Verfahren, die im Rahmen der Haarverpflanzung eingesetzt werden (Schlitzinzision), lediglich das Empfangsgebiet lokal betäubt.

 

Was kosten Transplantationen von Haaren?

Auf SchoenheitsGebot haben wir insgesamt mehr als 374 Preisvergleiche für Haartransplantationen durchgeführt. Das günstigste Angebot lag hier durchschnittlich bei 4708 €.

Aktuelle Preisvergleiche

Die Auflistung erfolgt exemplarisch. Unser Service funktioniert deutschlandweit. Wenn Sie genau wissen wollen, was die Behandlung in ihrer Region kostet, starten Sie am besten selbst einen Preisvergleich.
Sie sehen eine Kurzfassung in gerundeten Zahlen. Am Ende des Vergleichs finden Sie jeweils einen Link zur Vollansicht.

 

Haartransplantation in Eitorf (ID 451029)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Hallo Menschen, ich möchte meine auch nach dem Herabsetzen der Haarlinie (Jan 14) weiterhin vorhandenen Ecken vollständig auffüllen lassen und so eine runde Haarlinie erhalten. Entlang der Haarlinie verläuft eine Narbe, es liegt keinerlei Miniaturisierung vor und der Donatorbereich ist gesund. Keine FUT und kein Mikromotor, nur manuelle FUE. Geschätzte Graft-Zahl lag bei 1.120. Angebote bitte :)"

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 3000 €.

Erfahrungsbericht des Patienten

"Guter Arzt aber unbefriedigendes Ergebnis (zu geringe Haardichte)"


Haartransplantation in Münchene (ID 44115)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Bitte um Gebote für FUT Technik"

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 1700 €.

Haartransplantation in Düsseldorf (ID 42325)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Haartransplantation."

Angebote und Kosten

Es wurden 2 Angebote abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 7500 €.

Haartransplantation in Dettenhausen (ID 33082)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Haartransplantation. Auffüllen der bestehnenden Haarsubstanz. "

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 4 €.

Haartransplantation in Nürnberg (ID 27528)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Habe nach einen Stirnlifting ein Narbe auf den Kopf hier sollen Haare daraufverpflanzt werden. Auch habe ich Geheimratsecken die aufgefüllt werden sollen. Auch wurde die Stirn und somit der ganze Haaransatz zurückgesetzt was danach wieder aussehen soll wie vorher. Habe am Hinterkopf sehr kurze Haare ca. 3 mm wodurch sich ich die FUE Methode besser eignet und auch gewollt ist. Gerne auch Bodyhaar Verpflanzung. Der Preis bezieht sich auf 1000 Grafts. Mir ist bewusst, das auf der Narbe die Anwachsrate wahrscheinlich niedriger ist. Auch ist mir bewusst sollten Körperhaare genommen werden auch hier die Anwachsrate meistens geringer ausfällt. Wichtig ist für mich, dass ich hinterher keine Sichtbaren Narben oder."

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 1900 €.

Haartransplantation in Essen (ID 27366)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Auffüllung von Geheimratsecken "

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 5300 €.

Haartransplantation in Stuttgart (ID 26089)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Sehr Geehrte Damen und Herren, würde mich über ein Beratungstermin freuen um gegenfalls eine Eigenhaartransplantation durchführen zu wollen.Betroffen sind bei mir die Geheimratsecken. Mit Freundlichen Grüßen "

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 3000 €.

Haartransplantation in Würzburg (ID 21491)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Auffüllen der Geheimratsecken , ungefähr wie eingezeichnet (muss nicht ganz so weit wie auf den Fotos sein). Bitte nur die sanfte Haarentnahmemethode (keine Streifenentnahme) oder gute Alternative. Haardichte sollte mindestens 70% werden. "

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 4500 €.

Haartransplantation in Essen (ID 17392)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Auffüllen von Geheimratsecken"

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 4999 €.

Haartransplantation in Mannheim (ID 16008)

Damalige Nachricht an die Ärzte:

"Eigenhaartransplantation, ca. 3000 Grafts, mit nachschau und Fädenziehen"

Angebote und Kosten

Es wurde 1 Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot betrug 5999 €.

Disclaimer

Medizinische Informationen

Die Behandlungsmethoden bei medizinischen Eingriffen, vor allem bei Schönheitsoperationen, unterscheiden sich von Arzt zu Arzt, so dass Ihre Behandlung von den Angaben, die Sie auf SchönheitsGebot finden, abweichen kann. Die Darstellung der Behandlungen ist lediglich als erster Einblick in mögliche Behandlungsmethoden zu verstehen. Bitte konsultieren Sie in Fragen der Gesundheit abschließend grundsätzlich Ihren Arzt.

Angebote der Ärzte

Hier bei handelt es sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Die endgültige Abrechnung kann vom Betrag der Kostenschätzung abweichen. Zwar bemühen sich die teilnehmenden Ärzte, die Angebote so realistisch wie möglich zu gestalten, aber unvorhergesehene Umstände lassen sich leider nicht ganz ausschließen.
Insofern von einer ermöglichten Ersparnis gesprochen wird, meinen wir die Differenz des günstigsten Angebots zum Startpreis.

Statistik und Preisvergleich-Listen

Bitte beachten Sie dass bei unseren automatisierten statistischen Auswertung nicht berücksichtigt wird, welche Voraussetzungen bei einer Behandlung genau gegeben waren. Basis für die Auswertung ist allein die Behandlungskategorie. Zudem sind viele Patienten bereit, einen weiteren Weg zu einem guten Arzt zu fahren. So kann es sein, dass als Ursprungsort im Preisvergleich ein bestimmter Ort angegeben ist, die Behandlung aber woanders stattfand. Kosten werden auf einen Euro gerundet angegeben.