Geschiebe­prothese – Kosten & Preisvergleich

Geschiebeprothesen gehören zum herausnehmbaren Zahnersatz. Wie die Teleskopprothesen bieten sie, im Gegensatz zu den herkömmlichen Klammerprothesen, einen unsichtbaren Halt der Prothese im Gebiss.

Auf SchönheitsGebot können Sie einen kostenlosen Preisvergleich für Zahn-Behandlungen durchführen. D.h. Sie erhalten günstige Angebote von top bewerteten Zahnärzten und Kieferchirurgen in Ihrer Nähe.

So geht es
Ein Haken
Behandlung wählen

Wenige Schritte zu Ihrem Traum

Ein Haken
Angebote erhalten

Den passenden Experten finden

Ein Haken
Clever sparen

Für Patienten kostenlos

Diese Gesundheitsinformationen wurden für Sie zusammengestellt von der Schönheitsgebot-Redaktion.

Was ist das und wie funktioniert das?

Funktion Die Zähne, an denen die Geschiebeprothese verankert wird, werden überkront und tragen den festsitzenden Teil eines zweiteiligen, feinmechanischen Verschlusssystems. Eine Befestigung ist sowohl über eine Zahnkrone als auch über eine Brücke möglich. In einigen Fällen werden zur Verankerung keine einzelnen sondern verblockte – das heißt zwei oder mehr miteinander verbundene – Kronen gewählt, um die Stabilität zu erhöhen. Wie eine Schiene in eine Führung wird der an der Prothese befindliche Teil (Patrize) in den im eigenen Gebiss fest verankerten Geschiebeteil (Matrize) geschoben.

Das Geschiebe ist von außen vollkommen unsichtbar, wenn die Prothese auf dem Geschiebeverschluss eingerastet ist. Genau genommen handelt es sich also um eine Kombination aus herausnehmbarem und festsitzendem Zahnersatz. Nur die Prothese selbst kann entfernt werden, während der andere Teil des Geschiebes fest im Kiefer verbleibt.

Vor- und Nachteile

Vor- und NachteileGeschiebeprothesen sind von außen unsichtbar und sind ästhetisch meist als sehr gut einzustufen. Sie bieten eine sichere und feste Verankerung des Zahnersatzes, auch beim Kauen.

Der Nachteil der Geschiebeprothesen ist das nötige Abtragen von Zahnsubstanz an den Pfeilerzähnen. Möglich sind auch Überlastungen der Pfeilerzähne und ein Knochenabbau im ersetzten Bereich. Das Herausnehmen, Reinigen und Wiedereinsetzen wird von vielen Trägern einer Geschiebeprothese als kompliziert empfunden. Kommt es zum Verlust weiterer Zähne, dann ist der Ärger über Geschiebeprothesen häufig groß. Denn eine Erweiterung ist nur in Ausnahmefällen möglich, meist muss die Prothese komplett neu angefertigt werden, während hingegen Doppelkronenprothesen (Teleskopprothesen) relativ einfach erweitert werden können. Das ist vor allem aufgrund der relativ hohen Kosten ein Punkt, der erwogen werden sollte, bevor sich man sich für oder gegen eine Geschiebeprothese entscheidet.

Welche Materialien werden verwendet?

MaterialGeschiebeprothesen bestehen meist aus Metall- und Keramikkomponenten, wobei vorwiegend mit Edelmetall-Legierungen (Gold) gearbeitet wird. Die hochpräzise ineinandergreifenden Teile des Geschiebes wurden früher ausschließlich aus Metall gefertigt. Heute ist mit Zirkoniumdioxid ein sehr stabiler Keramik-Werkstoff verfügbar, der sich auch für die Fertigung solcher feinmechanischer Kleinteile eignet. Die eigentliche Prothese entspricht im Material und in der Anfertigung den herkömmlichen Modellgussprothesen.

Aufgrund der hohen Fertigungskosten für das Geschiebe und dadurch hoher Zuzahlungskosten für den Patienten, sowie wegen der fehlenden Erweiterbarkeit bei weiterem Zahnverlust, werden diese Prothesen jedoch heute immer seltener angefertigt.

Wie viel kostet eine Geschiebeprothese?

Kostenersparnis Bei Geschiebeprothesen handelt es sich um einen hochwertigen Zahnersatz, denn die Anfertigung des feinmechanischen Präzisionsgeschiebes ist sehr aufwändig. Aus diesen Gründen sind Geschiebeprothesen relativ teuer. Die Zuzahlung der Krankenkassen basiert auf den Kosten der günstigsten Versorgung, was in diesem Fall eine einfache Klammerprothese wäre. Für eine Geschiebeprothese fallen pro Kiefer Kosten von ca. 1.500 bis 2.000 Euro an, unter Umständen auch mehr. Sie ist nicht erweiterbar, bei weiterem Zahnverlust muss also damit gerechnet werden, dass keine Anpassung möglich ist, sondern eine komplett neue Prothese fällig wird.

Die Behandlungsmethoden bei medizinischen Eingriffen, vor allem bei Schönheitsoperationen, unterscheiden sich von Arzt zu Arzt, so dass Ihre Schönheitsoperation von den Angaben, die Sie auf SchönheitsGebot finden, abweichen kann. Die Darstellung der Behandlungen (Schönheits-Ops, Zahnbehandlungen und Augenlaser-Behandlungen) ist lediglich als erster Einblick in mögliche Behandlungsmethoden zu verstehen. Bitte konsultieren Sie in Fragen der Gesundheit abschließend grundsätzlich Ihren Arzt.