Teilprothesen – Kosten & Preisvergleich

Die herausnehmbare Teilprothese kommt bei größeren Zahnlücken zum Einsatz, um die Funktion des Gebisses wiederherzustellen. Sie wird häufig dann verwendet wird, wenn eine Brücke nicht mehr ausreicht.

Auf SchönheitsGebot können Sie einen kostenlosen Preisvergleich für Zahn-Behandlungen durchführen. D.h. Sie erhalten günstige Angebote von top bewerteten Zahnärzten und Kieferchirurgen in Ihrer Nähe.

So geht es
Ein Haken
Behandlung wählen

Wenige Schritte zu Ihrem Traum

Ein Haken
Angebote erhalten

Den passenden Experten finden

Ein Haken
Clever sparen

Für Patienten kostenlos

Diese Gesundheitsinformationen wurden für Sie zusammengestellt von der Schönheitsgebot-Redaktion.

Was ist das und wie funktioniert das?

Funktion Kleinere Zahnlücken (bis vier Zähne) versorgt der Zahnarzt meist mit einer Brücke. Fehlt eine größere Anzahl von Zähnen im Gebiss, so dass für eine Brücke keine ausreichenden Verankerungspunkte mehr vorhanden sind, bleibt als Alternative der herausnehmbare Zahnersatz. Herausnehmbare Teilprothesen werden vom Zahntechniker anhand eines Gebissmodells gefertigt. Form des Kiefers und Stand der Zähne werden berücksichtigt, so dass die Prothese fest mit dem Restgebiss verbunden ist und perfekt sitzt.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Prothese zu verankern. Die einfachste und günstigste Form der Teilprothese, die Modellgussprothese, wird mit Klammern an den restlichen Zähnen befestigt. Allerdings sind diese Metallbügel sichtbar. Andere, unsichtbar befestigte aber auch deutlich teurere Varianten der Teilprothese werden mit speziellen Verschlusssystemen an den Nachbarzähnen verankert, dazu gehören die Geschiebe- und die Teleskopprothese.

Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile Im Vergleich zu einer Brücke weisen Teilprothesen häufig eine schlechtere Haltbarkeit und Handhabung auf. Zudem sammeln sich unter Teilprothesen leicht Keime an, was zu Entzündungen führen kann. Dies kann durch eine gute Mundhygiene und Reinigung der Prothese jedoch vermieden werden.

Der Vorteil einer Teilprothese liegt darin, dass für eine Klammer- oder Modellgussprothese keine gesunde Zahnsubstanz abgetragen werden muss. Kommt es im Verlauf zum Verlust weiterer Zähne, können die meisten Teilprothesen erweitert werden, eine Brücke dagegen nicht. Außerdem bieten Teilprothesen in Form der Modellgussprothese die kostengünstigste Lösung.

Welche Materialien werden verwendet?

MaterialFür Teilprothesen werden Kunststoffe, Metalle und Keramik verwendet. Für die einzelnen Teile der Prothese kommen unterschiedliche Materialien zum Einsatz: Halterungen und Klammern sind in der Regel aus Metall, die Kunstzähne aus Keramik oder Kunststoff.

Die Basis der Prothese besteht meist aus Metall, zum Beispiel einer sehr harten und widerstandsfähigen Chrom-Kobalt-Legierung, und wird dann mit zahnfleischfarbenem Kunststoff ummantelt.

Außerdem kommen in der Zahntechnik heute verschiedene moderne Kunststoffe und Metall-Legierungen zum Einsatz, deren Auswahl von der Art der Prothese (Modellguss-, Teleskop- oder Geschiebeprothesen) und nicht zuletzt von der vom Patienten tragbaren Preislage abhängt.

Wie viel kostet eine Teilprothese?

Kostenersparnis Die Kosten für Teilprothesen variieren stark, je nach Ausführung. Die einfachste Form der Teilprothese, die Modellgussprothese, kostet ungefähr 300 bis 400 Euro.

Auf diesem Preis basiert der Zuschuss der Krankenkassen, so dass für diese einfache Prothese für gesetzlich versicherte Patienten nur geringe Zuzahlungen anfallen. Alle darüber hinaus gehenden Kosten müssen zugezahlt werden. Aufwändige Teilprothesenmodelle wie die Teleskopprothese oder Geschiebeprothese sind mit weitaus höheren Kosten verbunden, die einen vierstelligen Bereich erreichen können.

Die Behandlungsmethoden bei medizinischen Eingriffen, vor allem bei Schönheitsoperationen, unterscheiden sich von Arzt zu Arzt, so dass Ihre Schönheitsoperation von den Angaben, die Sie auf SchönheitsGebot finden, abweichen kann. Die Darstellung der Behandlungen (Schönheits-Ops, Zahnbehandlungen und Augenlaser-Behandlungen) ist lediglich als erster Einblick in mögliche Behandlungsmethoden zu verstehen. Bitte konsultieren Sie in Fragen der Gesundheit abschließend grundsätzlich Ihren Arzt.