Professionelle Zahnreinigung – Preisvergleich

Viele Experten empfehlen, eine professionelle Zahnreinigung regelmäßig durchführen zu lassen. Speziell bei Patienten, die zu Karies und Parodontitis neigen, ist eine Zahnreinigung von Nutzen.

Auf SchönheitsGebotDE können Sie einen kostenlosen Preisvergleich für Zahn-Behandlungen durchführen. D.h. Sie erhalten günstige Angebote von top bewerteten Zahnärzten und Kieferchirurgen in Ihrer Nähe.

So geht es
Ein Haken
Behandlung wählen

Wenige Schritte zu Ihrem Traum

Ein Haken
Angebote erhalten

Den passenden Experten finden

Ein Haken
Clever sparen

Für Patienten kostenlos

Diese Gesundheitsinformationen wurden für Sie zusammengestellt von der Schönheitsgebot-Redaktion.

Reicht nicht normales Zähneputzen?

Professionelle ZahnreinigungDie Bildung von Plaque, einem aus Bakterien und Speiseresten bestehenden Belag, ist ein normaler Prozess, der in jedem Mund stattfindet, und direkt nach dem Zähneputzen wieder erneut beginnt. Auch bei gründlicher Zahnpflege mit Zahnbürste und Zahnseide gelingt es häufig nicht, alle Zahnzwischenräume und Nischen zu erreichen. Werden die Beläge nicht entfernt, können sich Karies und Zahnfleischentzündungen entwickeln. Mit der Zeit verhärtet sich der Belag zu Zahnstein, der nur noch vom Zahnarzt entfernt werden kann.

Eine professionelle Zahnreinigung umfasst in der Regel die Entfernung harter, mineralisierter und auch weicher Beläge am sichtbaren Zahn (Zahnstein) und auch unterhalb des Zahnfleischrandes (Konkrement), zum Beispiel in Zahnfleischtaschen. Verfärbungen und Ablagerungen werden entfernt, die Zähne werden poliert und mit Fluorid behandelt.

Die regelmäßige Durchführung der professionellen Zahnreinigung ist im Speziellen dann sinnvoll, wenn ein Patient zu Karies oder Parodontitis neigt. Auch ältere Menschen, Kinder mit Zahnspange und Erwachsene, die Implantate, Kronen oder Brücken haben, profitieren von einer zahnärztlichen Reinigung. Wenn bereits Zahnfleischtaschen vorhanden sind, ist eine gründliche Reinigung auch in den Taschen wichtig, um ein Fortschreiten des Zahnfleischrückgangs zu vermeiden. Der deutsche Zahnärzteverband spricht eine generelle Empfehlung für die professionelle Zahnreinigung aus. Die empfohlenen Abstände hängen von der einzelnen Situation ab, meist wird eine Reinigung alle sechs bis zwölf Monate durchgeführt, um eine langfristige Vorbeugung von Zahnschäden und Zahnfleischentzündungen zu erreichen. Zahlreiche Studien bestätigen den Nutzen der professionellen Zahnreinigung in der Karies- und Parodontitis-Prophylaxe.

Zahnstein

Werden Zahnbeläge nicht regelmäßig entfernt, entsteht in Verbindung mit den Mineralien im Speichel eine harte Auflagerung am Zahnschmelz oder Zahnfleischrand – der Zahnstein. Durch Kaffee, Tee oder Tabakrauch kann Zahnstein sich unschön verfärben, doch das eigentliche Problem ist nicht die Ästhetik, sondern die Gesundheit: Zahnstein und Zahnbeläge dienen als idealen Nährboden für Bakterien. Diese führen zu Karies, Mundgeruch, Entzündungen des Zahnfleischs (Gingivitis) und Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Eine regelmäßige Entfernung der Zahnbeläge verhindert Zahnstein. An Stellen, die beim normalen Putzen nicht erreicht werden, beugt eine professionelle Zahnreinigung der Zahnsteinbildung vor. Dies gilt häufig für bestimmte Bereiche der Zahnzwischenräume, die Weisheits- und hinteren Backenzähne sowie Zahnfleischtaschen.

Raucherbelag

Als Raucherbelag wird nicht der gelblich bis bräunlich verfärbte Zahnstein bezeichnet, der ebenfalls bei starken Rauchern auftreten kann. Bei Raucherbelägen im zahnmedizinischen Sinne handelt es sich um Verfärbungen der Zähne. Sie treten vorwiegend an der Innenseite der Frontzähne als gelblicher Belag auf und werden mit der Zeit immer dunkler. Durch ihre raue Oberfläche können Raucherbeläge als Nährboden für Bakterien dienen und Entzündungen begünstigen. Vor allem bei starken Rauchern sind diese Verfärbungen nur mit äußerst penibel durchgeführter Mundhygiene und der richtigen Putztechnik, vor allem an den Innenseiten der Frontzähne, zu vermeiden. Die professionelle Zahnreinigung entfernt solche Beläge schonend und vollständig, so dass Bakterien ihr Nährboden entzogen wird und die Zähne auch optisch wieder weiß und ohne Verfärbungen sind.

Methoden der Professionellen Zahnreinigung

Funktion Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Methoden, die bei einer professionellen Zahnreinigung angewendet werden. Zusätzlich zu den herkömmlichen Basismethoden, die seit langem verwendet werden, um Zahnstein und Plaque von den Zähnen zu entfernen, ist heute auch die Air-Flow®-Methode (Pulverstrahlreinigung) verfügbar.

 

Herkömmliche Methode

Festsitzender Zahnstein und anderer verhärtete Beläge werden mit speziellen Schabern (Küretten oder Scalern) von den Zähnen und aus Zahnfleischtaschen entfernt. Ultraschall-Geräte können dazu dienen, die Beläge zu lockern und abzusprengen. Die entstehenden Bruchstücke werden mit Wasser aus dem Mund gespült. Zur Reinigung der Zahnzwischenräume eignen sich spezielle Bürstchen oder Zahnseide. Welche Geräte der Zahnarzt im Speziellen benutzt, hängt von der Ausstattung der Praxis und der Art und dem Ausmaß der Zahnbeläge ab. Grundsätzlich ist die Reinigung nach der herkömmlichen Methode nicht generell als schlechter einzustufen als die professionelle Zahnreinigung mit der Air-Flow-Methode. Der Zahnarzt kann nach einer genauen Untersuchung einschätzen, was für den Patienten am geeignetsten ist.

Air-Flow®-Methode

Bei der Reinigung der Zähne mit der Pulverstrahltechnik (Air-Flow®-System) wird mittels Druckluft ein Strahl aus Wasser und Spezial-Salz erzeugt. Weiche und harte Zahnbeläge können durch die abreibende Wirkung der winzigen Salzkristalle auch an unzugänglichen Stellen zuverlässig entfernt werden. Dadurch beugt die Behandlung Karies und Parodontitis vor. Meist poliert der Zahnarzt dann die Zähne, um eine Neuanlagerung von Plaque zu erschweren. Häufig erfolgt im Anschluss der Behandlung noch eine Fluoridierung der Zähne. Allerdings ist zu beachten, dass Pulverstrahlgeräte einen verhältnismäßig hohen Abrieb der Zahnsubstanz verursachen. Die Methode sollte nur von erfahrenem zahnärztlichem Personal durchgeführt werden. 

Wie viel kostet eine Professionelle Zahnreinigung (PZR)?

KostenersparnisDie gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung in der Regel nicht, so dass der Patient die Behandlung selber bezahlen muss. Private Kassen kommen meist für die Kosten auf. Auch einige Zahnzusatzversicherungen enthalten die professionelle Zahnreinigung in ihrem Leistungsumfang.

Je nach Aufwand der ausgeführten Reinigungsschritte, der Anzahl der vorhandenen Zähne und der verwendeten Methode belaufen die Kosten sich auf etwa 40 bis 150 Euro.

Erstattung der Kosten

Mittlerweile übernehmen viele gesetzliche Krankenkassen im Rahmen von Bonusprogrammen die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung pro Jahr. Dies ist jedoch meist auf einen Betrag von ca. 50 Euro pro Jahr begrenzt, was in den meisten Fällen nicht ausreichend ist.

Sinnvoller ist es die Kosten der professionellen Prophylaxe durch eine Zahnzusatzversicherung abzusichern. Moderne Zahntarife leisten nämlich nicht nur für hochwertigen Zahnersatz, sondern vor allem für anfallende Kosten des Zahnerhalts und der Zahnprophylaxe.

Sinnvoll ist die Absicherung von mindestens 100 Euro pro Jahr für die PZR oder zumindest 100% der Kosten für eine Anwendung. Die meisten Tarife sehen dabei vor, dass die prof. Zahnreinigung medizinisch notwendig ist, was aber bis zu 2 Behandlungen im Jahr in 99% der Fälle auch leicht belegbar ist.

Seit 2012 können die Kosten für eine prof. Zahnreinigung direkt mit der Gebührenziffer 1040 aus der Gebührenordnung für Zahnärzte abgerechnet werden und werden entsprechend den Tarifleistungen der Zahnzusatzversicherung dann erstattet. Weitere Informationen dazu hier.

Die Behandlungsmethoden bei medizinischen Eingriffen, vor allem bei Schönheitsoperationen, unterscheiden sich von Arzt zu Arzt, so dass Ihre Schönheitsoperation von den Angaben, die Sie auf SchönheitsGebot finden, abweichen kann. Die Darstellung der Behandlungen (Schönheits-Ops, Zahnbehandlungen und Augenlaser-Behandlungen) ist lediglich als erster Einblick in mögliche Behandlungsmethoden zu verstehen. Bitte konsultieren Sie in Fragen der Gesundheit abschließend grundsätzlich Ihren Arzt.