IPL gegen Hautprobleme – Kosten & Preisvergleich

IPL ist die Abkürzung für Intense Pulsed Light und stellt eine Alternative zur Lasertherapie dar. IPL-Systeme arbeiten mit hochenergetischen Blitzlampen und produzieren nicht-kohärentes Licht. Das bedeutet, dass die IPL-Technik im Gegensatz zum Laser Licht unterschiedlicher Wellenlängen bzw. Farben enthält. Zusätzlich vorgeschaltete Filter ermöglichen bei Einsatz von diesem System die Wahl bestimmter Wellenlängenbereiche. Dadurch ist IPL vielseitig einsetzbar. Mit IPL sind ähnliche Therapien für Hautprobleme wie bei der Lasertherapie möglich. Kleine Schönheitsfehler kann man mit Intense Pulsed Light einfach beheben.

Einige Gebiete, bei denen die IPL-Technik zur Behandlung der Haut zum Einsatz kommt, sind: Enthaarung, Entfernung von Altersflecken, Entfernung von Blutschwamm oder Feuermal sowie der Einsatz gegen Couperose. Bei diesen Krankheitsbildern ist jedoch bisher die Laserbehandlung geläufiger als IPL.

Wenn Sie sich für eine Behandlung mit dem IPL-System interessieren, sollten Sie zuvor die Preise und Qualität verschiedener Ärzte vergleichen.

Auf SchönheitsGebotDE erhalten Sie kostenlos günstige Angebote für Haartransplantationen von erfahrenen Ärzten und plastischen Chirurgen in Ihrer Nähe. So können die Kosten und Preise für ästhetisch plastische Chirurgie deutlich gesenkt werden.

IPL-Behandlung: Angebote einholen Video ansehen

So geht es
Ein Haken
Behandlung wählen

Wenige Schritte zu Ihrem Traum

Ein Haken
Angebote erhalten

Den passenden Experten finden

Ein Haken
Clever sparen

Für Patienten kostenlos

Die Behandlungsmethoden bei medizinischen Eingriffen, vor allem bei Schönheitsoperationen, unterscheiden sich von Arzt zu Arzt, so dass Ihre Schönheitsoperation von den Angaben, die Sie auf SchönheitsGebot finden, abweichen kann. Die Darstellung der Behandlungen (Schönheits-Ops, Zahnbehandlungen und Augenlaser-Behandlungen) ist lediglich als erster Einblick in mögliche Behandlungsmethoden zu verstehen. Bitte konsultieren Sie in Fragen der Gesundheit abschließend grundsätzlich Ihren Arzt.